Laura Korinth, sowie der Multiinstrumentalist und Arrangeur Stephan Schulz veröffentlichten die EP "Aufbruch" im Sommer 2019. Das Musiker- Team arbeitete im Jahr 2018 erstmals in Berlin zusammen an eigenen Songs. Es erweist sich als perfekte Eingebung, den Inspirationen zu folgen und sich nicht auf einen geradlinigen Stil festzulegen. Jazz und Neoromantik, Poprock und Chanson Noir, Blues und Ambient, harmonieren, ohne ihren jeweiligen Charakter aufzugeben.  Während Laura die Songs in ihrer Melodieführung und ihrer textlichen Struktur entwickelt, errichtet Stephan das musikalische Gesamtgebäude, fängt die Stimmungen der geschaffenen Lieder musikalisch ein und produziert, sowie arrangiert die Songs.  Die Debüt-EP „Aufbruch“ lässt somit in verschiedene, mächtige Welten blicken.